Allgemeines
Seifenkiste
Tierschutz
Mein kleiner Rosengarten
Alles rosig   @
Einfach lecker!
Dr´arzgebirgsche Kochtopp
"Kunst"   (?)
Liebes Tagebuch:
Mein Gästebuch:
   
 


Aardäppelkließ (Kartoffelklöße)
1,5 kg gekochte Kartoffeln
vom Vortag schälen, fein reiben, salzen, 400 g Kartoffelstärke untermischen, gut vermengen, mit ca. 3/8 l heißem Wasser überbrühen, 3 Eierdazugeben und alles sorgfältig zu einem geschmeidigen Kloßteig kneten.Mit bemehlten Händen gleichmäßige Klöße formen. Nach Belieben in dieMitte geröstete Semmelwürfel geben. In reichlich kochendesSalzwasser einlegen, ca. 15 min bei geringer Hitze ziehen lassen. AlsBeilage zu Gulasch, Wild- und Geflügelgerichten.

Aardäppelklitscher
1,5kg rohe Kartoffeln schälen, in frisches Wasser reiben und anschließend leicht ausdrücken. Danach die Masse mit 1/8l Buttermilch, 2 Eiern, 100g Zwiebeln (fein gehackt) und 1Prise Salz vermischen. Die Kartoffelmasse portionsweise in eine Pfann mit heißem Speiseöl geben und auf beiden Seiten goldbraun und knusprig braten. Noch heiß mit Zucker und Apfelmuß servieren.

Aardäppelkuchn
Aus 250g Mehl, 50g Margarine, 50g Zucker, 1 Ei, 15g Hefe, 1/8l Milch, abgeriebener Zitronenschale und Salz einen Hefeteig herstellen. 500g Kartoffeln kochen, abkühlen, durch eine Presse drücken und 50g gewaschene Rosinen dem Hefeteig unterkneten und nochmals gehen lassen. Den Teig ausrollen und auf ein gefettetes Blech legen. Mit zerlassener Butter bestreichen, Zucker und Zimt darüber streuen. Etwa 30min bei mittlerer Hitze backen, frisch servieren.

Aardäppelsalat (Kartoffelsalat)
1kg Kartoffeln
vom Vortag in Scheiben schneiden, mit 2 kleinen gewürfelten Gurken, einem großen gewürfelten Apfel und einer großen gewürfelten Zwiebel vermischen, dann Mayonäse und etwas Gewürzgurkensud unterziehen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Petersilie, Schnittlauch und etwas Senf pikant abschmecken. Vor dem Servieren mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.

Bärentatzen:
1. Bockwürste vierteln (einmal längs und einmal quer durchschneiden) und vorne "Zehen" einschneiden
2. In etwas Kokosfett rundum nicht zu schraf braten
3. Fertig, mit Letscho und Brot
Das habe ich selber schon als Kind gerne gegessen und meine Kids lieben es auch.

Broten von enn Kuhhos (Hasenbraten)
1 vorbereitetes Kaninchen
mit 100 g Speckstreifen spicken (in Richtung der Fasern), salzen und pfeffern. In einer Pfanne rundum anbraten. 100 g Zwiebeln, 100 g Möhren, 50 g Sellerie sowie 1/8 l saure Sahne zugeben und schmoren. Während der 1,5 - 2-stündigen Garzeit das Kaninchen öfters mit Bratenfond übergiessen. Die Soße mit in 1/8 l saurer Sahne verquirltem 10 g Stärkemehlabbinden, durchkochen und passieren sowie abschmecken.

Buttermillichgetzen
1,5kg rohe Kartoffeln schälen,fein reiben, das austretende Wasser etwas abgießen, die Stärkeauffangen und an die Getzenmasse zurückgeben. schälen und ebenfallsfein reiben, mit den rohen Kartoffeln mischen, dazu gießen, leicht ,mit gehacktem würzen und alles gut verrühren. Die Menge der gekochtenKartoffeln und der Buttermilch ist abhängig vom Stärkegehalt derKartoffeln - es sollte eine dicke aber noch flüssige Kartoffelmasseentstehen. In einer eisernen Pfanne auslassen, die Kartoffelmasse ca.1,5 cm dick einfüllen und in der heißen Röhre backen bis der Getzenschön knusprig ist. In der Pfanne heiß servieren.

Eierkuchn
3 Eier
mit 750ml Milch und 400g Mehl verrühren, etwas Salz und eine Msp. Backpulver zugeben. In Olivenöl sanft von beiden Seiten hellbraun braten. Schmeckt lecker mit Apfelmus und Vanillezucker.

Eipfann
100 g Kartoffeln
waschen, kochen, schälen und abkühlen lassen. Danach in Scheiben schneiden, in eine gefettete Pfanne einlegen, 100 g geriebenen Käse darüber streuen und leicht erhitzen. 6 Eier und 1/8 l Sahne mit einer Prise Salz gut verrühren, über die Kartoffeln gießen und in der Röhre bei mittlerer Hitze backen. Als Beilage eignet sich besonders frisches Gemüse wie Blattsalat, Salatgurken oder Tomaten.

Eintopp

Erzgebirgischer Linsentopf
200 g Linsen
über Nacht quellen lassen. Das Wasser abgießen und 1 l Fleischbrühe und 2 kleingewürfelte Gewürzgurken zugeben, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Bei kleiner Flamme die Linsen ca. 90 min weich kochen. 50 g kleingeschnittenen Räucherspeck auslassen, in dem Fett 1-2 kleingewürfelte Zwiebel dünsten. Alles in den Linsentopf tun und 150 g Kartoffeln schälen und würfeln. Die Kartoffeln halb gar kochen un den Linsen zufügen. Aus Mehl eine braune Schwitze bereiten (Soßenbinder geht auch) und unterrühren. Als Beilage Bratwurst oder Schinken-Knacker.

Falscher Hos (Hackbraten)
Je 250g Rindsgehacktes und Schweinsgehacktes
mit 100g eingeweichten Semmeln, 2 Eiern, 50g feingehackten Zwiebeln gut vermengen, mit Salz, Peffer und Majoran abschmecken. Die Masse wie einen Hasenrücken formen, mit Speckstreifen spicken und in Margarine unter Zugabe von 50g Zwiebeln, 20g Möhren, 20g Sellerie und 10g Petersilienwurzel (alles gewürfelt) sowie etwas Wasser braten. Danach den Hackbraten herausnehmen, den Bratenfond passieren, 150g Rosinen zugeben, mit 1/4l Brühe auffüllen, mit Stärkemehl abbinden und nochmals durchkochen.

Fischtopf mit Gemüse
500g Fischfilet in Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und später salzen. 500g geschälte Kartoffeln und 500g verschiedenes Gemüse würfeln, 1 Zwiebel kleinschneiden. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, Kartoffeln und Gemüse zugeben, 1/2 L Gemüsebrühe auffüllen. Zugedeckt 10-15min dünsten. Den Fisch obenauf legen, 1EL Butter flöckchenweise darauf verteilen und das Gericht gar dünsten. Zum Schluß mit 2EL Kräutern (Petersilie, Dill, Kerbel, Schnittlauch) bestreuen.

Flaasch mit Bier (Bierfleisch)
3 mittelgroße Zwiebeln in Scheiben schneiden und glasig dünsten. 1kg Rinderschmorfleisch in große Würfel schneiden, in Mehl wälzen und scharf anbraten. Die Zwiebeln und  ca. 50g Tomatenmark zugeben, eine halbe Flasche helles Bier und  1/4l Brühe zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Nun etwa 1,5h gar schmoren lassen. 1EL Stärkemehl in 125ml Sahne verquirlen, die Soße damit abbinden. Dazu passen Kartoffelklöße und ein frischer Salat.

Gebrotener Gänserich (Gänsebraten)
Eine
vorbereitete Gans innen und außen salzen, pfeffern, mit 300g geschälten und entkernten Äpfeln, 2-3 Zweigen Beifuß udn 50g geviertelten Zwiebeln füllen.
Ineiner großen Pfanne die zugenähte Gans mit kochendem Wasser ansetzenund unter häufigem Begießen knusprig braum braten. Ab und zu das Fettabschöpfen. Kurz vor dem Herausnehmen des Bratens diesen mit kaltemWasser bespritzen.
Die Soße mit Stärkemehl leicht andicken.

Griene Kließ (Grüne Klöße)
2kg rohe Kartoffeln
schälen, reiben und mit einem Tuch oder Kloßsack stark auspressen, das Kartoffelwasser dabei auffangen. 750g gekochte Kartoffeln vom Vortag schälen und ebenfalls fein reiben. Die rohen und gekochten Kartoffeln zusammenmischen und mit ca. 2EL geriebenem Meerrettich und Salz abschmecken. Das Kartoffelwasser wieder dazugeben und alles mit etwas kochendem Wasser überbrühen. Gründlich durchwirken, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Mit angefeuchteten Händen gleichmäßige Klöße (Ø 6cm) formen. In einem möglichst breiten Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Klöße einlegen (sie dürfen nicht übereinander liegen!). Die Klöße schnell aufkochen, danach 10min auf kleiner Flamme weiterkochen und dann noch 20min bei minimaler Hitze und geöffnetem Deckel garziehen lassen.
Grießschmarrn
in 1/4l Milch 5 Eier, 5EL Grieß, 100g Rosinen (gewaschen und eingeweicht), 5EL Zucker und 1Prise Salz verquirlen, mind. 1Std. stehen lassen. Margarine oder Butter in einer Pfanne heiß werden lassen, die Masse hineingeben und goldbraun backen. Dann mit einer Gabel wenden, wobei man den Teig in kleine Stücke teilt und auf der anderen Seite ebenfalls goldbraun backen. Mit Kompott servieren.
Kaasmerte
250g Kartoffeln
kochen, abkühlen lassen, schälen und reiben. 70g festen Käse reiben, beides vermengen und salzen. 50g Butter oder gewürfelten Speck in einer Pfanne auslassen und die Masse etwa fingerdick hineindrücken. Das Ganze gut durchbacken und noch heiß servieren.
Krautwickel
1 mittleres Weißkraut
in kochendem Salzwasser blanchieren und nach dem Herausnehmen die äußeren großen Blätter abtrennen. Man löst so viele ab, wie zu 4 Krautrouladen benötigt werden. 400 g Gewiegtes zum Braten durchmischt man mit 1 eingeweichten altbackenen Semmel, fügt 1 Ei, 1 kleingehackte Zwiebel hinzu, schmeckt mit Salz und Pfeffer ab und verarbeitet das Ganze zu einer geschmeidigen Masse. Diese füllt man in die vorbereiteten Krautblätter, rollt sie zu Wickel und bindet sie mit einem Faden fest zusammen. Nun brät man die Krautrouladen in Fett leicht an, füllt mit Wasser auf und dünstet sie bei geschlossenem Deckel bis sie weich sind. Zu Krautwickel ißt man Salzkartoffeln oder Kartoffelbrei.
Kürbis-Kartoffel-Suppe
Ca. 500g Kürbis würfeln, beiseite stellen. Ca. 800g Kartoffeln würfeln und mit 1l Brühe auffüllen. Zum kochen bringen und nach 5 min den Kürbis zufügen. Das Ganze gar kochen (20min.), pürieren und Pfeffer sowie Kräuter nach Wunsch zufügen. Mit Würstchen servieren.
Lammhaxen
Letscho (nicht erzgebirgstypisch, trotzdem lecker)
4-5 kleingeschnittene Zwiebeln
in 2 EL Schmalz oder Öl rösten. 1 EL Paprikagewürz, edelsüß, hinzugeben, verrühren. 1 kg in Streifen geschnittene Paprikaschoten und 2 gewürfelte Tomaten hineingeben, salzen, weiterrösten. Nach einigen Minuten 2-3 zerdrückte Knoblauchzehen hinzugeben, mit etwa 100 ml Wasser ablöchen und bei kleiner Hitze garen, zeitweise umrühren.
Quarkkließle
1,5kg Kartoffeln
kochen, noch heiß schälen und sofort durch die Kartoffelpresse drücken. 500g Quark durch ein Sieb streichen, mit den Kartoffeln vermengen, mit etwas Zucker, Muskat und einer Prise Salz abschmecken. 4 Eier, 2EL Mehl und 2EL Rosinen hinzufügen und alles gut durcharbeiten. Die Masse zur Rolle formen (Ø 8cm), ca. 1,5cm dicke Scheiben abschneiden, langsam in heißem Öl von beiden Seiten goldgelb braten. Mit Zucker und Apfelmus servieren.
Rauchermod
1,5 kg Kartoffeln
kochen, pellen, abkühlen lassen, fein reiben und mit einer Prise Salz gut vermischen. In einer Pfanne 75 g Leinöl, einige Speckwürfel oder Butterschmalz zerlassen, die geriebene Kartoffelmasse (ca. 200 g je Portion) etwa 1 cm dick in die Pfanne mit dem heißen Fett drücken und einseitig backen lassen, bis eine schöne braune Kruste entstanden ist. Dabei erhitz sich die ganze Masse und bäckt gut durch. Die Rauchermod mit der gebräunten Seite nach oben auf Teller stürzen und einige Butterflöckchen darauf setzen. Heiß essen!
Schmorpfanne
In eine große Pfanne oder Topf (Mengen nach Belieben):
Geschälte, gewürfelte Kartoffeln, geschnittenen Weißkohl, Hackepeter, nach Wunsch auch noch anderes Gemüse (im Foto Möhren). Das Ganze mit Brühe auffüllen, bis alles leicht bedeckt ist. Kurz aufkochen und auf kleiner Flamme vor sich hinschmoren lassen, bis alles gar ist, öfters umrühren. Mit Kräutern nach Wunsch würzen. Wärmt gut durch an kalten Wintertagen.
Schwarzbeerpfann
100g Weißbrot
würfeln und zusammen mit 1/2l Milch, 3 Eiern, 100g Mehl und Salz verquirlen, danach 300g Heidelbeeren zugeben. Den Teig kellenweise in eine Pfanne geben und auf beiden Seiten backen.
Spackfett
500g Räucherspeck
in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne auslassen. 2 große Zwiebeln klein schneiden, rösten und kurz in dem Fett mitbraten. Mit Salz, Majoran und Beifuß abschmecken, 3 zerdrückte Knoblauchzehen zugeben. Wer wie ich die Grieben nicht mag, siebt das ausgelassene Fett vor Zugabe der Zwiebeln und Gewürze durch. Schmeckt ganz lecker zu frischem Schwarzbrot.