Allgemeines
Seifenkiste
Tierschutz
Mein kleiner Rosengarten
Alles rosig   @
Rosenrezepte
Einfach lecker!
Dr´arzgebirgsche Kochtopp
"Kunst"   (?)
Liebes Tagebuch:
Mein Gästebuch:
   
 


Rosenzucker   -   100 g frische, duftende Rosenblätter auf einem Tuch im luftigen Schatten 2-3 Tage trocknen lassen, anschließend im Mörser fein zerstoßen und mit 100 g feinem Vanillezucker vermengen (geht auch sehr gut im Standmixer). Aufbewahrung in einem gut verschließbaren Behälter. Die Rosensüße eignet sich zu feinem Tee und zum Bestreuen von Desserts, Kleingebäck und Kuchen.

Rosenblütengelee   -   Von den Duftrosenblütenblättern den weißen (bitteren) Stielansatz abschneiden. Mehrere Handvoll Blütenblätter in einem Topf mit kochendem Wasser überbrühen, bis sie gerde eben bedeckt sind. Ein wenig Zitronensäure oder Zitronensaft zufügen und das Ganze über Nacht kühl stellen. Dann die Flüssigkeit abseihen, die Blütenblätter gut ausdrücken. Mit Gelierzucker nach Packungsanleitung zu Gelee verarbeiten.